LCB
Marie NDiaye: »Die Rache ist mein«
Marie NDiaye

Marie NDiaye: »Die Rache ist mein«

VOR ORT
Buchpremiere
Gesprächspartnerin: Antje Rávik Strubel
Lesepassagen: Nina West

Antje Rávik Strubel musste ihre Teilnahme leider absagen, wenn auch aus einem sehr schönen Grund: Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Buchpreis 2021. Die Moderation des Abends übernimmt Florian Höllerer.

„Dem Mann, der am 5. Januar 2019 schüchtern, beinahe ängstlich ihre Kanzlei betrat, war Maître Susane, wie sie sofort wusste, schon einmal begegnet, vor langer Zeit und an einem Ort, an den sie sich so genau, so jäh wieder erinnerte, dass es sich anfühlte wie ein heftiger Schlag gegen ihre Stirn.“ – So der Beginn von Marie NDiayes neuem Roman »Die Rache ist mein« (aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer, Suhrkamp, 2021). Eine Anwältin soll eine Mutter verteidigen, die unter Verdacht steht, ihre drei Kinder ermordet zu haben. Aber verbindet sie nicht mit dem Vater der Kinder eine folgenreiche Begegnung viele Jahre zuvor? Ein abgründiges Motivnetz rund um Mutterschaft, Herkunft und soziale Verantwortung verbindet sich mit Marie NDiayes Poetik flirrender Surrealität, die ihr gesamtes Werk prägt. Im Juni gewährte der Parataxe-Tag French Reconnection bereits erste Einblicke in das neue Theaterstück »Berlin, mon garçon«, das u. a. im Berliner Corbusierhaus spielt.

Über »Die Rache ist mein« spricht Marie NDiaye mit der Autorin Antje Rávik Strubel, deren Roman »Blaue Frau« (Suhrkamp, 2021) für den Deutschen Buchpreis nominiert ist. In Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp Verlag.

Hinweise zum Besuch der Veranstaltungen

20.10.21

Mittwoch, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Tickets


Tickets online bestellen

8 € / 5€

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Marie NDiaye, Antje Rávik Strubel, Nina West

Teilen

360