Literatur im Foyer

Lesung: Christa Wolf
Moderation: Martin Lüdke

Eindrucksvoll hat sich Christa Wolf zurückgemeldet. Ihre neue Erzählung beschreibt die Krise eines Systems, allerdings, wie es der Titel schon sagt: »Leibhaftig«. Das heißt zunächst die Krise eines Körpers, dessen Immunsystem zusammengebrochen ist. Die Ärzte kämpfen vergeblich dagegen an. Die Patientin schwebt zwischen Leben und Tod. In diesem Kampf drückt sich, wie nebenbei, auch der Zusammenbruch eines Gesellschaftssystems aus. So gesehen ist »Leibhaftig« vermutlich das letzte große Buch, das die untergegangene DDR hervorgebracht hat. Mit Christa Wolf diskutieren die Berliner Schriftstellerin Annett Gröschner (»Moskauer Eis«), die Mainzer Literaturwissenschaftlerin Sonja Hilzinger und der Literaturkritiker Lothar Müller (SZ).

In Zusammenarbeit mit dem SWR Mainz und der Landesvertretung von Rheinland-Pfalz.

13.06.02

Donnerstag

Ort

Landesvertretung von Rheinland-Pfalz · In den Ministergärten 6 · 10117 Berlin-Mitte

Teilnehmer•innen

Annett Gröschner, Christa Wolf, Lothar Müller, Martin Lüdke, Sonja Hilzinger

Teilen

360