Literatur im Foyer

Die Gegenwart der Vergangenheit

Mit Christoph Hein und, von ihm vorgestellt, Lutz Seiler, den Kritikern Ursula März und Lothar Baier
Gastgeber: Martin Lüdke

Christoph Heins neuer Roman »Landnahme« beschreibt eine deutsche Lebensgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Biographie eines Flüchtlingskindes, das versucht, in einem feindlichen Umfeld, der ostdeutschen Provinz, Fuß zu fassen und dafür einen hohen Preis bezahlt. »Landnahme« verzichtet auf alle plakative ‚Politik’ und inszeniert dabei eines der großen politischen Dramen unserer jüngeren Geschichte. Christoph Hein, um eine Art ‚Patenschaft’ gebeten, hat sich dafür den Lyriker Lutz Seiler ausgewählt, den er vorstellen wird. Mit Hein und Seiler diskutieren die Kritiker Ursula März und Lothar Baier.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem SWR.

16.06.04

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Christoph Hein, Lothar Baier, Lutz Seiler, Martin Lüdke, Ursula März

Teilen

360