Lesung der Berlin-Stipendiaten 2002

Lesung: Christina Maria Berr, Matthias Göritz, Markus Orths und Silke Scheuermann

Seit den frühen achtziger Jahren ermöglicht ein Stipendienprogramm des Berliner Senats die Einladung von jungen deutschsprachigen Autorinnen und Autoren zu einem längeren Arbeitsaufenthalt im LCB. Was als Nachwuchsförderung im kleinen Rahmen begann, erwies sich für viele als der Beginn einer literarischen Karriere. In die Fußstapfen von Rainald Goetz, Libuše Moníková, Raoul Schrott und Michael Lentz sind im Jahr 2002 vier junge Schriftsteller getreten, die wir an diesem Abend vorstellen. Christina Maria Berr liest aus einem neu entstehenden Erzählungsband. Matthias Göritz und die Leonce-und-Lena-Preisträgerin Silke Scheuermann haben im vergangenen Jahr Gedichtbände veröffentlicht und arbeiten derzeit an der Fertigstellung eines Romans (Göritz) und eines Erzählungsbandes (Silke Scheuermann, »Normale Liebe«, Suhrkamp). Markus Orths publiziert im kommenden Frühjahr den Roman »Lehrerzimmer« (Schöffling & Co.). Die Autoren leben und arbeiten bis Ende November im LCB.

23.10.02

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Christina Maria Berr, Markus Orths, Matthias Göritz, Silke Scheuermann

Teilen

360