Land der Berge, Land der Bücher

Ein Tag der österreichischen Literatur am Wannsee

Mit Bettina Balàka, Franzobel, Egyd Gstättner, Roman Marchel, Lukas Meschik, Maxi Obexer, Manfred Rebhandl, Thomas Stangl und ihren Verlagen

Die Literatur Österreichs gehört seit Jahrhunderten zu den vielfältigsten und interessantesten in Europa. Adalbert Stifter und Hugo von Hofmannsthal, Robert Musil und Karl Kraus, Joseph Roth und Stefan Zweig, Thomas Bernhard und Ingeborg Bachmann sind aus der Weltliteratur nicht wegzudenken. In der Gegenwart ist es für die österreichischen Verlage nicht immer leicht, ihr Programm im viel größeren deutschen Buchmarkt durchzusetzen. Dabei gibt es in der österreichischen Verlagslandschaft viel zu entdecken. Wir haben acht Verlage eingeladen, sich mit je einem Autor auf der Gartenbühne vorzustellen: Die Verlage Czernin, Droschl, Folio, Haymon, Jung und Jung, Picus, Residenz und Zsolnay kommen an den Wannsee.

Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Kulturforums Berlin und Literar-Mechana Wien.

Die Lesungen sind in folgender Reihenfolge geplant:

16 bis 18 Uhr
Begrüßung
Lesungen:
Egyd Gstättner (Picus Verlag)
Maxi Obexer (Folio Verlag)
Lukas Meschik (Verlag Jung und Jung)
Roman Marchel (Residenz Verlag)

Pause

19 bis 21 Uhr
Lesungen:
Bettina Balàka (Haymon Verlag)
Thomas Stangl (Droschl Verlag)
Manfred Rebhandl (Czernin Verlag)
Franzobel (Zsolnay Verlag)

Im Anschluss darf getanzt werden. Für Kulinarisches aus Österreich ist gesorgt.

16.06.12

Samstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Bettina Balàka, Egyd Gstättner, Franzobel, Lukas Meschik, Manfred Rebhandl, Maxi Obexer, Roman Marchel, Thomas Stangl

Teilen

360