Kleist Übersetzen

Diskussion mit László Földenyi, László Márton, András Forgach, Pierre Deshusses und Yoko Tawada
Moderation: Gabriella Gönczy

Im Rahmen der Jahrestagung der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft fragen wir nach der Rezeption dieses deutschen Klassikers im Ausland. In Frankreich, Ungarn und Japan sind in den vergangenen Jahren große Kleist-Editionen entstanden. Die Übersetzer und Initiatoren dieser Projekte berichten über ihre Erfahrungen.

Mit freundlicher Unterstützung des Ungarischen Kulturinstituts / Collegium Hungaricum.

29.11.02

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

András Forgach, Gabriella Gönczy, László F. Földényi, László Márton, Pierre Deshusses, Yoko Tawada

Teilen

360