Kleine Verlage am Großen Wannsee 2014

Die Verlage A1 (München), Avant (Berlin), Berenberg (Berlin), Binooki (Berlin), Das Wunderhorn (Heidelberg), Diaphanes (Zürich/Berlin), Dörlemann (Zürich), edition ebersbach (Berlin), Edition Korrespondenzen (Wien), Edition Rugerup (Hörby), Klöpfer & Meyer (Tübingen), kookbooks (Berlin), Edition Krill (Wien), Lilienfeld (Düsseldorf), Luxbooks (Wiesbaden), Mitteldeutscher Verlag (Halle), Poetenladen (Leipzig), Reprodukt (Berlin), Secession (Zürich/Berlin), Speak low (Berlin), Transit (Berlin), Verbrecher (Berlin) und Voland & Quist (Dresden) mit ihren Autorinnen und Autoren zu Gast im LCB

Zum mittlerweile neunten Mal sind ausgewählte Verlage aus dem deutschsprachigen Raum zu Gast im LCB. 22 Verlage haben unsere Einladung angenommen und stellen ihre Bücher und Autoren in entspannter Atmosphäre vor. Alle Literaturfreundinnen und -freunde sind herzlich willkommen zu stöbern, zu entdecken und sich auszutauschen. Für kulinarische Genüsse wird gesorgt sein.

15:00 Uhr Kookbooks Rike Scheffler: Lesung und Musik
15:15 Uhr speak low Gunter Gebauer: »Deep Play. Philosophie des Fußballs«
15:30 Uhr Voland & Quist Sebastian Wolter: Verlagsvorstellung
15:45 Uhr diaphanes Natascha Bub liest aus der Reihe: »Platon & Co. – Philosophie für junge Leser«
16:00 Uhr Verbrecher Verlag Sarah Schmidt: »Eine Tonne für Frau Scholz«
16:15 Uhr Transit Verlag Margret Franzlik: Erinnerung an Wolfgang Hilbig 16:30 Uhr Lilienfeld-Verlag Axel von Ernst liest aus: Moacyr Scliar »Kafkas Leoparden«
16:45 Uhr Klöpfer & Meyer Verlag Lothar Müller-Güldemeister: »Uhlandgymnasium«
17:00 Uhr Pause 17:30 Uhr Edition Rugerup Margret Boysen: »Flucht vor der Laternenordnung«
17:45 Uhr Mitteldeutscher Verlag Gregor Eisenhauer: »Führerin«
18:00 Uhr Poetenladen Dilek Güngör: Kürzere Erzählung
18:15 Uhr Edition Krill Wolfgang Gosch: Kolumnensammlung »Immer Freitag«
18:30 Uhr avant-Verlag Felix Pestemer (Zeichner): »Staub der Ahnen« (Bildschirmpräsentation mit Klang)
18:45 Uhr Berenberg Verlag Beatrice Faßbender liest aus Charles Lamb: »Eine Abhandlung über den Schweinebraten«

Wir danken der Leipziger Buchmesse für die freundliche Unterstützung dieser Veranstaltung.

360