Judith Zander
Judith Zander: »Johnny Ohneland«

Judith Zander: »Johnny Ohneland«

VOR ORT IM LCB
Judith Zander in Lesung und Gespräch
Moderation: Günther Opitz

Tickets online ab 28. September 2020, 12 h

Informationen zu den Hygieneregeln und dem Ablauf unserer Veranstaltungen vor Ort finden Sie hier.

Joana möchte lieber Johnny heißen. Aufgewachsen ist Johnny dort, wo man, so heißt es, eher schweigt als spricht, in Vorpommern ehemals DDR. Das sind die zwei wesentlichen Fragen, die in diesem Roman verhandelt werden: die Herkunft und die Suche nach einer sexuellen Identität jenseits einer einfachen Frau-Mann-Logik. „Johnny lebt auf ungesichertem Terrain, ohne den Rückhalt der romantischen, heterosexuellen Tradition. Ihre Liebesgeschichte muss sie selbst erfinden“ (Frank Meyer, DLF Kultur). »Johnny Ohneland« ist ein großer Roman, der neben Vorpommern in Finnland und Australien verortet ist und ohne Klischees eine der existentiellsten
Fragen verhandelt: wer bin ich und mit wem kann ich sein? Judith Zander debütierte 2010 mit einem mehrfach ausgezeichneten Roman, es folgten zwei Lyrikbände und nunmehr ihr zweiter Roman. Durch den Abend führt ihr ehemaliger Lektor Günther Opitz.

07.10.20

Mittwoch, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Tickets


Tickets online bestellen

Eintritt 8 € / 5 €
Tickets online ab 28. September 2020, 12 h

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Judith Zander, Günther Opitz

Teilen

360