Ingeborg Bachmann II

Wer war Ingeborg Bachmann?

Mit Ina Hartwig
Moderation: Julia Encke

»Wer war Ingeborg Bachmann?« – Ina Hartwig hat eine »Biographie in Bruchstücken« (S. Fischer) geschrieben und stellt sie im Gespräch mit der Literaturkritikerin Julia Encke (FAS) vor. Ingeborg Bachmann ist ein Mythos der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Die divenhaften Auftritte und die frühe Berühmtheit, die Beziehungen mit Paul Celan und Max Frisch und nicht zuletzt ihr rätselhafter, tragischer Tod sorgen für ein glamouröses Bild. Ina Hartwig schaut hinter die Fassade und entdeckt in zahlreichen Gesprächen mit Zeitzeugen wie Hans Magnus Enzensberger, Martin Walser, Marianne Frisch oder Henry Kissinger eine andere Persönlichkeit: Ingeborg Bachmann als politisch denkende Intellektuelle und Medienprofi, als Dichterin, die trotz all ihrer Gefährdungen überrascht mit Witz und lebenspraktischer Klugheit. Die Publizistin und Kritikerin Ina Hartwig, ausgezeichnet mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik und dem Caroline-Schlegel-Preis, lebt in Frankfurt am Main und ist dort seit letztem Jahr Kulturdezernentin.

26.09.17

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Ina Hartwig, Julia Encke

Teilen

360