Hausgäste

Petina Gappah (Simbabwe) und Hakan Günday (Türkei) in Lesung und Gespräch
Moderation: Priya Basil

Es ist ein Schreiben um Leben und Tod: Memory ist eine weiße Schwarze, eine Albino, die bis zu ihrem 9. Lebensjahr in einer Township aufwuchs. Dann, so glaubt sie, wurde sie von ihren Eltern an den reichen weißen Großgrundbesitzer Lloyd Hendricks verkauft. Er kümmerte sich liebevoll um sie und ermöglichte ihr eine erstklassige internationale Ausbildung. Jetzt ist er tot, und Memory des Mordes an ihm angeklagt. Verhaftet in der Todeszelle schreibt sie ihre Geschichte auf. Petina Gappahs Debütroman »Die Farben des Nachtfalters (Arche Verlag, aus dem Englischen von Patricia Klobusiczky) erzählt ähnlich zupackend wie der neue Roman Hakan Gündays (»Flucht«, btb, aus dem Türkischen von Sabine Adatepe), der sich in das Milieu der Schleuser und Menschenhändler begibt. Die Schriftstellerin aus Simbabwe und der türkische Bestsellerautor sind Exponenten einer engagierten Literatur und im September Gastautoren im LCB.

06.09.16

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Hakan Günday, Petina Gappah, Priya Basil

Teilen

360