Fremde Freunde

Lesung und Gespräch: Patrick Deville, Tierno Monénembo und Uwe Timm
Moderation: Patricia Klobusiczky

Frankreich ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr. Zum Auftakt der vielen Veranstaltungen zu diesem Anlass präsentieren wir unter dem Titel »Fremde Freunde« zwei Autoren aus dem Gastland: Patrick Deville und Tierno Monénembo, dazu einen deutschen »Paten«: Uwe Timm. Patrick Deville ist Gründer der »Maison des écrivains étrangers et des traducteurs« in Nantes. Tierno Monénembo ist 1944 in Guinea geboren, emigrierte 1973 nach Frankreich. Sein Roman »Kubas Hähne krähen um Mitternacht« erschien 2016 bei Peter Hammer. Moderiert von Patricia Klobusiczky werden sich die drei Autoren durch eine kurze Lesung und im Gespräch vorstellen. Alle drei verbindet das Interesse an fernen Ländern, alle drei haben sich auf unterschiedliche Weise mit der Kolonisation und ihren Folgen beschäftigt und glauben an die zumindest mittelbare politische Wirkung von Literatur.

02.03.17

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Patricia Klobusiczky, Patrick Deville, Tierno Monénembo, Uwe Timm

Teilen

360