Finissage der Autorenwerkstatt: Prosa 2012

Es lesen: Franziska Angermann, Franz Friedrich, François Grosso, Istvan Gyöngyösi, Lilian Loke, Gianna Molinari, Annette Pussert, Anne Reinecke, Jana Schroeter und Oleg Zhukov
Moderation: Thorsten Dönges und Ulrike Draesner

Zehn Autorinnen und Autoren nahmen im Herbst 2012 an der Autorenwerkstatt Prosa des LCB teil, die von Ulrike Draesner und Thorsten Dönges geleitet wurde. Ein Schwerpunkt lag in diesem Jahrgang auf dem Miteinander der Künste im Text: Wie könnte ein Roman aussehen, der ein Musikstück nachbildet? Wie verändert sich ein Text durch die Abbildung von Photographien oder durch eingearbeitete Bildbeschreibungen? Und wie wird ein Text damit fertig, dass sein Protagonist ein zu Extremen neigender Installationskünstler ist? Ein zweites wichtiges Thema der Werkstattgespräche war die Auseinandersetzung mit dem Alltag der Arbeitswelt im Text, mit dem ganz normalen Wahnsinn des Luxusimmobiliengewerbes etwa und dem Mit- und Gegeneinander in einem IT-Unternehmen. Außerdem ging es um das Erwachsenwerden in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche, um die Suche nach einer vergangenen Liebe, die durch eine Beziehung geistert, um hybride Textformen, und schließlich um den gesellschaftlichen und den privaten Umgang mit Utopien. Am heutigen Abend stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Werkstatt ihre Projekte vor. Texte aller Stipendiaten sind in der aktuellen Nummer unserer Zeitschrift »Sprache im technischen Zeitalter« zu lesen.

26.04.13

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

Anne Reinecke, Annette Pussert, François Grosso, Franz Friedrich, Franziska Angermann, Gianna Molinari, Istvan Gyöngyösi, Jana Schroeter, Lilian Loke, Oleg Zhukov, Thorsten Dönges, Ulrike Draesner

Teilen

360