European Borderlands

Revolution und Literatur 1989-2009

Lesung: Volker Braun (Deutschland)
Podiumsdiskussion mit György Dragomán (Ungarn), Jaroslav Rudiš (Tschechische Republik) und Olga Tokarczuk (Polen)
Moderation: Jörg Magenau

Das Jahr 1989 markiert eine Zeitenwende in Europa. Wir wollen in öffentlichen Veranstaltungen die Ereignisse von 1989 in den Blick nehmen und besonders die Bedeutung der Schriftsteller zur Diskussion stellen. Eingeladen sind Autoren, die Zeitzeugen der Ost-West-Trennung und Wiedervereinigung sind und deren Erfahrungen vom Mauerfall und dem Ende des Eisernen Vorhangs bis hin zur Osterweiterung der Europäischen Union reichen. Der Abend beginnt mit einer Lesung aus Texten des Jahres 1989 von Volker Braun. Im Anschluss diskutieren die Autoren György Dragomán, Jaroslav Rudiš und Olga Tokarczuk den Mauerfall und die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüche in Europa seither.

Eine Initiative der Allianz Kulturstiftung.

09.03.09

Montag

Ort

Allianz Stiftungsforum · Pariser Platz 6 · 10117 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

György Dragomán, Jaroslav Rudiš, Jörg Magenau, Olga Tokarczuk, Volker Braun

Teilen

360