Europäische Erzähler: Philippe Besson

Lesung: Philippe Besson
Moderation: Joachim Scholl

Freunden des französischen Kinos ist der Name Philippe Besson ein Begriff, seit Patrice Chéreau dessen Buch »Son Frère« für seinen gleichnamigen Film adaptierte. In diesem Herbst können auch Leser diesseits des Rheins mehr von Philippe Besson entdecken: »Un Garçon d´Italie«, der vierte Roman des 1967 in Barbezieux geborenen und seit 1989 in Paris lebenden Autors liegt unter dem Titel »Eine italienische Liebe« in der neuen dtv-Reihe »Edition Manholt« vor. Neben der Liebe, die bereits im Titel von Caroline Vollmanns Übersetzung prangt, spielt der Tod eine Hauptrolle in dieser Erzählung dreier Stimmen und Perspektiven. Doch die beiden klassischen Zutaten der Literatur sind auf erfrischende Weise leicht verarbeitet worden wie feinste Viktualien in einem französischen Menü der Spitzenklasse. Gewürzt hat Besson mit grotesker Komik und einem kräftigen Schuß Krimi. Der Berliner Kritiker Joachim Scholl bittet zu Tisch.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Französischen Botschaft und des Institut Français.

07.12.04

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Joachim Scholl, Philippe Besson

Teilen

360