Deutsch-Hebräischer Übersetzerpreis 2015

Vorstellung der Preisträgerinnen Ruth Achlama und Nitsa Ben-Ari im Gespräch mit Anat Feinberg, Gadi Goldberg und Marie Luise Knott
Es liest der Schauspieler Christian Grashof

Die Literatur Israels genießt ein hohes Ansehen in Deutschland. Autoren wie Amos Oz und David Grossman haben uns in ihren Büchern mit großer Eindringlichkeit die Geschichte und Gesellschaft Israels nahegebracht; umgekehrt gehören deutschsprachige Autoren – besonders jene der klassischen Moderne von Kafka bis Bernhard – zu den wichtigen Impulsgebern der heute in Israel Schreibenden. Diese Wechselbeziehungen sind ohne Übersetzungen nicht denkbar. Mehr noch: Qualität und Reichweite der vom Deutschen ins Hebräische und vom Hebräischen ins Deutsche übersetzten Literatur formen unsere wechselseitige Wahrnehmung, tragen zur Sensibilisierung und Differenzierung bei. Die Sprach- und Interpretationskunst und die Vermittlungsleistung von Literaturübersetzern auf beiden Seiten zu würdigen und sichtbar zu machen, ist das Anliegen des Deutsch-Hebräischen Übersetzerpreises. Er ist eine gemeinsame Initiative der deutschen und israelischen Regierungen, ins Leben gerufen zum 50. Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern. Die erstmalige Verleihung des Preises erfolgt am 8. Oktober im Rahmen der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, und die israelische Ministerin für Kultur und Sport, Miri Regev. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am Abend im Jüdischen Museum im Gespräch mit Anat Feinberg und Marie Luise Knott vorgestellt. Anschließend Empfang.

In Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Jüdischen Museum Berlin.

08.10.15

Donnerstag

Ort

Jüdisches Museum · Lindenstraße 9-14 · 10969 Berlin. Altbau, Großer Saal im 2. OG

Teilnehmer•innen

Anat Feinberg, Christian Grashof, Gadi Goldberg, Marie Luise Knott, Nitsa Ben-Ari, Ruth Achlama

Teilen

360