Der Geschmack der Wahrheit

Stefan Hertmans und Per Leo in Lesung und Gespräch
Moderation: Katharina Borchardt

»Dies ist, was wir teilen« – mit diesem Motto ist der diesjährige niederländisch-flämische Ehrengastauftritt auf der Frankfurter Buchmesse überschrieben. Unser Beitrag zur Veranstaltungsreihe des Netzwerks der Literaturhäuser besteht in einer flämisch-deutschen Konstellation. Zwei Autoren kommen zusammen, die sich der eigenen Familiengeschichte »mit sanfter Klarheit« (SZ) erzählerisch und reflektierend genähert haben. Stefan Hertmans‘ preisgekrönter Roman »Der Himmel meines Großvaters« (übersetzt von Ira Wilhelm, Hanser Berlin) zeigt die große Geschichte in ihren privaten Bezügen, vor allem den ersten Weltkrieg als Achse, der die Erfahrungen in eine Zeit davor und eine Zeit danach teilt. Per Leo gelingt es in seinem Romanessay »Flut und Boden« (Klett-Cotta), »Geistesgeschichte in familiäre Intimität zu übersetzen« (SZ). In der Figur seines Großvaters zeichnet er die Geisteswelt der Nationalsozialisten nach, und läßt damit viele typisch deutsche Nachkriegsbiografien in einem neuen Licht erscheinen. Katharina Borchardt (Südwestrundfunk) moderiert den Abend.

20.09.16

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Katharina Borchardt, Per Leo, Stefan Hertmans

Teilen

360