Das zweite Buch: Daniel Falb und Uljana Wolf

Moderation: Hans-Jürgen Balmes

Uljana Wolf und Daniel Falb legen in diesem Herbst beide ihren zweiten Gedichtband bei kookbooks vor, beide Autoren erhielten für ihren ersten Gedichtband schon Preise: Daniel Falb den Lyrikdebütpreis des LCB, Uljana Wolf den Peter Huchel Preis und den Dresdener Lyrikpreis. Uljana Wolfs neuer Band heißt »falsche freunde«: Das ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft, der gleichlautende Wörter beschreibt, die in zwei Sprachen völlig verschiedene Bedeutungen haben. Ihr »DICHTionary« inszeniert Begegnungen zwischen dem Deutschen und dem Englischen und lässt in der summenden Anwesenheit aller Bedeutungen etwas Drittes entstehen. Daniel Falbs Titel »BANCOR« wiederum ist ein Kunstwort, das der Name einer von John Maynard Keynes 1944 angeregten Weltwährung hätte werden sollen. Falb arbeitet an einer »Neudefinition des politischen Gedichts als einem genuin ästhetischen Objekt, das die Sprache der Öffentlichkeit in der Öffentlichkeit des Gedichts seziert«. Durch den Abend führt der Lektor im Hause S. Fischer Hans-Jürgen Balmes.

Die Lesung wird ermöglicht durch den »Preis der Weidener Literaturtage«, der dem LCB in diesem Frühjahr zur Förderung junger Autoren zuerkannt wurde.

04.11.09

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Daniel Falb, Hans-Jürgen Balmes, Uljana Wolf

Teilen

360