Das Wissen der Literatur

Lesung: Harry Mulisch
Moderation: Sigrid Weigel

Zur vierten Veranstaltung über »Das Wissen der Literatur« begrüßen wir den 1927 in Haarlem geborenen, in alle Weltsprachen übersetzten Schriftsteller Harry Mulisch.

Der Abend steht im Zeichen des Themas »History Fiction/ Science Fiction«, alles dreht sich um Weltentstehungsmythen, reale Schöpfungsgeschichten und phantastische Textwelten. Ausgehend von seinem Roman »Die Prozedur« (aus dem Niederländischen von Gregor Seferens, Hanser 1999) soll es insbesondere um die für Mulisch spezifische Form der Fiktionalisierung in der Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte und dem »wissenschaftlichen Fortschritt« gehen; eine in der Gegenwart sehr seltene Verbindung von anspruchsvoller Unterhaltungsliteratur und der Auseinandersetzung mit Vergangenheits- bzw. Zukunftspolitik: »Kriminalroman und Liebesgeschichte, eine zauberhafte, geistvolle und witzige Gratwanderung zwischen Vernunft und Metaphysik – und ein außerordentliches Lesevergnügen.«

31.01.01

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Harry Mulisch, Sigrid Weigel

Teilen

360