Buchpremiere: »Eine Zusammenfassung von allem, was war«

Lesung: Rasha Abbas und ihre Übersetzerin Sandra Hetzl
Moderation: Katy Derbyshire

Gemeinsam mit ihrer Übersetzerin Sandra Hetzl stellt Rasha Abbas den neuen Erzählungsband »Eine Zusammenfassung von allem, was war« vor, der in Nikola Richters Verlag mikrotext erscheint: Zeitschleifen und russische Raketen über Freibädern, paranoide Teenager, Checkpoints und abgelegene Hotels. Drogentrips, Kinoproduktionen für Diktatoren und Exilanten in WG-Zimmern: In Abbas‘ Sätzen flackern die Bilder der alten und neuen Heimat grell auf. Die Erzählungen bezeugen die Unabgeschlossenheit von Krisenerfahrung; sie sind in traumhaften, videospielartigen Welten angesiedelt, aber auch im staubigen Gelbgrau nahöstlicher Ländlichkeit, in tropischen Sumpflandschaften, in endlosen Eiswüsten oder in Max Liebermanns Villa. Rasha Abbas kommt aus Syrien; seit 2015 lebt sie in Deutschland und in den Niederlanden, im selben Jahr war sie Stipendiatin im LCB. Sandra Hetzl arbeitet als Literaturübersetzerin aus dem Arabischen. Mit dem Netzwerk »10/11« schuf sie ein Labor und Sprachrohr für neue Formen arabischer Literatur. Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Empfang eingeladen!

26.04.18

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Katy Derbyshire, Rasha Abbas, Sandra Hetzl

Teilen

360