Berliner Prosa Prognosen

Lesung: Aljoscha Brell, Daniela Dröscher, Anne-Kathrin Heier, Michaela Heissenberger, Lars Popp, Werner Rohner, Martin Rose, Gerhild Steinbuch und Kai Wiegandt
Moderation: Ulrike Draesner und Thorsten Dönges

An vier Wochenenden im Herbst 2008 trafen sich neun junge Autorinnen und Autoren aus dem deutschsprachigen Raum im LCB. Kurze Erzählungen, die nahe fremde Welten erschaffen; Romanentwürfe, die von Beziehungen, Verletzungen und Möglichkeiten des Erinnerns erzählen; Texte, die mit Perspektiven und Stimmen spielen: unter der Leitung von Ulrike Draesner und Thorsten Dönges wurden auch in diesem Jahrgang unserer Autorenwerkstatt wieder Themen und Formen sehr unterschiedlicher Prosaprojekte diskutiert, die aber Literatur allesamt als Kunst begreifen und neugierig machen auf das, was von ihren Verfassern hoffentlich in Zukunft noch zu lesen sein wird. Am heutigen Abend stellen die Werkstattstipendiatinnen und -stipendiaten der Öffentlichkeit ihre Texte vor, die in der Märznummer von »Sprache im technischen Zeitalter« nachzulesen sind.

Die Autorenwerkstatt Prosa wurde von der Kulturabteilung des Berliner Senats und der Stiftung Pro Helvetia unterstützt. Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse am 13.3.2009, ab 14.30 Uhr im Glashallenforum.

31.03.09

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Aljoscha Brell, Anne-Kathrin Heier, Daniela Dröscher, Gerhild Steinbuch, Kai Wiegandt, Lars Popp, Martin Rose, Michaela Heissenberger, Thorsten Dönges, Ulrike Draesner, Werner Rohner

Teilen

360