Autoren-Poetik im LCB: Hans-Ulrich Treichel

Vortrag: Hans-Ulrich Treichel

In unserem Jubiläumsjahr haben wir sechs der interessantesten Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zu einer poetologischen Positionsbestimmung eingeladen. Hans-Ulrich Treichel, Jahrgang 1952, Lyriker, Librettist, Romancier, lebt in Berlin und Leipzig und ist Professor am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig. Nach einigen Gedichtbänden (u.a. »Liebe Not«, »Seit Tagen kein Wunder«) und musikalisch-szenischen Bearbeitungen literarischer Stoffe wurde Treichel einer größeren Öffentlichkeit durch seine jüngsten Prosawerke »Der Verlorene« und »Der irdische Amor« (Suhrkamp) bekannt. Die Vorträge dieser Reihe von Thomas Lehr, Reinhard Jirgl, Hans-Ulrich Treichel, Michael Lentz, Brigitte Kronauer und Sarah Kirsch werden im kommenden Jahr in unserer Zeitschrift »Sprache im technischen Zeitalter« dokumentiert.

In Kooperation mit der Stiftung Preußische Seehandlung.

04.11.03

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Hans-Ulrich Treichel

Teilen

360