Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Aris Fioretos, Stockholm

Aris Fioretos: »Nelly B.s Herz«

Aris Fioretos in Lesung und Gespräch
Moderation: Wiebke Porombka

Das Berlin der Zehner und Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts bildet den Hintergrund des neuen Romans des schwedischen Autors Aris Fioretos (Hanser Verlag, aus dem Schwedischen übersetzt von Paul Berf). Im Zentrum steht Nelly B., eine historische Person, die als erste Frau in Deutschland den Pilotenschein erwarb und mit ihrem Mann eine Flugschule in Johannisthal betrieb. Nachdem ihr wegen einer Herzinsuffizienz von ihrem Arzt das Fliegen verboten wurde, landete sie bei BMW im Verkauf von Motorrädern. Und in einer neuen Liebe mit der viel jüngeren Irma. Fioretos schließt mit diesem Buch an seine ersten beiden, ebenfalls im Vorkriegsberlin verorteten Romane »Die Seelensucherin« und »Die Wahrheit über Sascha Knirsch« an. Das gar nicht so geheime Zentrum dieser Trilogie bilden die aufkommende Moderne mit der Faszination ihrer technischen Möglichkeiten, das Erkunden des Zusammenspiels von Psyche und Körper, das Interesse an der Sexualität und – angesiedelt als Tanz auf dem Vulkan – dem Berlin in der Zeit des heraufziehenden Faschismus. Die schwedische Kritik feierte »Nelly B.s Herz« als bisher besten Roman des vielfach ausgezeichneten Aris Fioretos. Durch den Abend führt Wiebke Porombka, Deutschlandfunk Kultur.

12.02.20

Mittwoch, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Tickets


Tickets online bestellen

5/8 Euro

Auch an der Abendkasse.

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Aris Fioretos, Wiebke Porombka

Teilen

360