Aber denn doch wohl nicht gar so sehr. Fortbildung zur Geschichte der Partikeln im Deutschen.

Für literarische Übersetzer und andere Interessierte

Moderation: Gabriele Leupold und Eveline Passet

Von gestrengen Sprachpflegern bekämpft, leben sie munter fort, die »Beweg-«, »Trieb-« oder »Ausrufungswörter« genauso wie die »Füll-«, »Flick-« oder »Würzwörter«, die unserer Rede emotionale Farbe verleihen… Elke Hentschel spricht über »Abtönungspartikeln in literarischen Texten« verschiedener Epochen, während Jörg Kilian in seinem Vortrag »Historische Gesprächswörter von ach bis oh« den Dialogstrukturpartikeln in literarischen Gesprächen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert nachgeht, mit Abstechern in die Gegenwart. Wie immer rundet ein Werkstatteil die Veranstaltung ab.

Gefördert mit Mitteln der Kulturverwaltung des Berliner Senats.

12.12.08

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Eveline Passet, Gabriele Leupold

Teilen

360