Mahmoud Hosseini Zad

Teheran, Iran

Zu Gast im LCB:
März 2020

Mahmoud Hosseini Zad, geboren 1946, ist Theater- und Prosaautor und gehört zu den bedeutendsten iranischen Übersetzern deutschsprachiger Literatur ins Persische. In den letzten Jahren übersetzte er fast ausschließlich zeitgenössische Werke (von Judith Hermann, Ingo Schulze, Uwe Timm und vielen anderen). 2013 wurde er mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet.

Mahmoud Hosseini Zad
Mahmoud Hosseini Zad © privat
360