Nora Iuga

Bukarest, Rumänien

Zu Gast im LCB:
2007

Nora Iuga wurde 1931 in Bukarest geboren, wo sie auch heute lebt und arbeitet. Nach ihrem Germanistikstudium arbeitete sie u. a. als Übersetzerin deutscher Literatur und veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände in ihrem Heimatland. Auf deutsch erschien 2003 der Gedichtroman »Der Autobus mit den Buckligen« (Edition Solitude) und jüngst der Auswahlband »Gefährliche Launen«, übersetzt von Ernest Wichner (Klett-Cotta 2007). Im Mai 2007 erhält sie den Friedrich-Gundolf-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung für die Vermittlung deutscher Literatur im Ausland. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

360