Nicolas Ancion

Lüttich / Carcassonne, Belgien / Frankreich

Zu Gast im LCB:
2015

Nicolas Ancion, 1971 in Lüttich geboren, schreibt gleichermaßen für Kinder und Jugendliche wie für Erwachsene und ist Übersetzer aus dem Englischen und Spanischen. Als Wanderer zwischen diesen Welten ist Humor für ihn eine Frage der Höflichkeit. Er ist Preisträger des Prix des Lycéens für »Quatrième étage« und des Prix Rossel des Jeunes für « L’homme qui valait 35 milliards ». Als literarische Herausforderung absolviert er nun auch in Berlin einen 24-stündigen Live-Schreib-Marathon. Nicolas Ancion ist Stipendiat des Ministeriums der Föderation Wallonie-Brüssel.

360