Ebru Nihan Celkan

Istanbul, Türkei

Zu Gast im LCB:
April 2017

Ebru Nihan Celkan, 1979 geboren, ist Autorin und unterrichtet Dramatisches Schreiben an der Sabanci Universität in Istanbul. Die in der Türkei vielgespielte Dramatikerin setzt sich in ihren Stücken mit der türkischen Gesellschaft, ihren Tabus und Missständen auseinander. Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.

Ebru Nihan Celkan
Ebru Niha Celkan © privat

»Beim Laufen kann ein Mensch nur nach vorn schauen«

Beitrag auf LCB diplomatique, 18.11.19
»Ich laufe gern. Laufen ist eine einfache Handlung und für die meisten Menschen, die diesen Text lesen, alltägliche Routine. An einem anderen Ort dieser Welt kann sie ein Weg zur Ausdrucksfreiheit sein. Selbst in den Städten, in denen wir leben, kann Laufen für manche von uns eine Praxis der Freiheit sein.
Auf unseren Wänden steht nicht mehr „Kein Zutritt für…“, aber solange es noch in den Köpfen steht, macht es keinen großen Unterschied, dass es von den Wänden verschwunden ist. Ist es nicht letztlich eine politische Frage, wo sich ein Körper gehen lassen kann und wo nicht? […]«

Weiterlesen auf LCB diplomatique …

360