LCB
Anrila Spahija

Anrila Spahija

Tirana, Albanien

Zu Gast im LCB:
2015
Januar 2020

Anrila Spahija, 1968 geboren, lebt als Deutschlehrerin und Übersetzerin in Tirana. Sie übersetzte u. a. Paul Celan, Rose Ausländer, Herta Müller und Clemens Meyer ins Albanische. Sie erhält das Ardian-Klosi-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

Anrila Spahija
Anrila Spahija © privat

»Die Eigentümer von Träumen und der eiserne Zaun des Staates«

Beitrag auf LCB diplomatique, 08.03.21
»[…] „Bring mich bitte zu ‚den Villen‘, ich möchte sie noch ein letztes Mal sehen“, sagt mir mein Vater. Er kann seine Beine vor Schmerzen und Alter kaum noch gebrauchen. Ich helfe ihm, an den Zaun heranzukommen. Seine Augen sind voller Tränen. Währenddessen kommt ein Soldat auf uns zu und fordert uns zum Gehen auf, weil sich der Präsident ausruht. Es gibt nach der Wende in diesem armen Land keinen Präsidenten oder Ex-Präsidenten, keinen Ministerpräsidenten oder Ex-Ministerpräsidenten, der nicht Eigentümer großer und luxuriöser Privathäuser auf nicht ererbten Grundstücken geworden ist. […]«

Weiterlesen auf LCB diplomatique …

360