LCB
Sommerakademie für Übersetzer·innen deutschsprachiger Literatur
Die Teilnehmer·innen der Sommerakademie 2017
Die Teilnehmer·innen der Sommerakademie 2017

Sommerakademie für Übersetzer·innen deutschsprachiger Literatur

Aktuelle Ausschreibung

Zwölf Übersetzerinnen und Übersetzer deutschsprachiger Literatur erhalten im Rahmen unserer SOMMERAKADEMIE vom 26. September bis 3. Oktober 2022 die Möglichkeit, mit Berliner Autorinnen, Verlegern und Kritikerinnen zusammenzutreffen, das literarische Leben der Stadt kennen zu lernen und die aktuellen Entwicklungen der deutschsprachigen Literatur zu diskutieren. Der Besuch der Translationale Berlin (30. September – 3. Oktober 2022), dem ersten Festival für Literaturübersetzung dieser Stadt, ist Bestandteil des Programms. Bewerber·innen sollten mindestens ein deutschsprachiges Buch in ihre jeweilige Zielsprache übersetzt und publiziert haben. Für Unterkunft und Verpflegung wird gesorgt, die Reisekosten werden erstattet. Bewerbungen sind bis zum 15. August 2022 per Mail mit biographischen Angaben (inkl. Anschrift), der Liste der publizierten Übersetzungen und Auskünften über die eigenen Interessensschwerpunkte an Jürgen Jakob Becker zu richten (becker@lcb.de). Die Sommerakademie 2022 wird durch das Auswärtige Amt gefördert.

Die Sommerakademie 2021

Die Teilnehmer·innen 2021 waren Troels Thorborg Andersen (Dänisch), Peter Claessens (Niederländisch), Ginevra Quadrio Curzio (Italienisch), Bisera Suljic-Boskailo (Bosnisch), Biljana Pajić (Serbisch), László Györi (Ungarisch), Dana Petrigáčová (Slowakisch), Damion Searls (Englisch), Helen MacCormac (Englisch) und Liu Huiru (Chinesisch).

Kontakt

Jürgen Jakob Becker

+49 (0) 30 816 996 25
becker(a)lcb.de

Teilen

Die Sommerakademie wird durch die Unterstützung des Auswärtigen Amts ermöglicht.

360