Leipziger Buchmesse 2019

Das LCB auf der Leipziger Buchmesse 2020

(I) ÜBERSETZERZENTRUM: »HERKUNFT«
13. März 2020, 11h, Halle 4, Stand C505. Moderation: Jürgen Jakob Becker. Ein Erfahrungsaustausch über das Übersetzen deutscher Literatur. Podiumsdiskussion mit fünf Teilnehmer·innen des Internationalen Übersetzertreffens über die Resonanz der deutschsprachigen Literatur in ihren Kulturräumen und die Bedingungen, unter denen Übersetzungen heute entstehen.

(II) GRENZGÄNGER
ARTE-Stand, Glashalle, Empore, Stand 11. Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung und ARTE präsentiert das LCB neue Bücher, Filme oder Hörfunkbeiträge, die im Rahmen des »Grenzgänger«-Programms gefördert wurden. Folgende Autor·innenn stellen wir dieses Jahr vor:

13. März, 16 h
Unterwegs in Polen und im Iran
Andreas Hoessli:»Der nackte König« (Mira Film)
Moderation: Jörg Taszman

14. März, 14 h
Unterwegs in der Ukraine
Yevgenia Belorusets:»Glückliche Fälle« (Matthes & Seitz)
Moderation: Claudia Dathe

15. März, 12 h
Unterwegs in Indien
Christopher Kloeble: »Das Museum der Welt« (dtv)
Moderation: Jennifer Khakshouri

(III) IM BRENNPUNKT
Café Europa Halle 4, Stand E401. In Zusammenarbeit mit der Leipziger Messe. Autor·innen diskutieren aktuelle Themen aus der europäischen Lebenswirklichkeit, die häufig die Nachrichten dominieren, aus direkter persönlicher Kenntnis und Betroffenheit. Veranstaltet von der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem LCB. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Podiumsdiskussionen:
-12. März, 14 h. Wenn von Migration aus Südosteuropa die Rede ist, sprechen viele von Niedriglohnjobs und den Sozialkassen, gravierender für die Herkunftsländer ist jedoch die Abwanderung ihrer gut ausgebildeten IT-Kräfte, Ingenieure und Ärzte:
Brain Drain in Südosteuropa
Zsófia Bán, Mircea Cărtărescu und Tobias Timm. Moderation: Mirko Schwanitz
-13. März, 14 h. Amerika unter Trump ist immer für eine Überraschung gut. Von Deutschland aus ist amerikanische Innenpolitik oft schwer zu verstehen. Mit zwei amerikanischen Autorinnen und dem Amerikakenner Clemens Wergin werden Erkundungen beim fremden Freund unternommen.
Amerika im Präsidentenwahljahr
Susan Neiman, Nell Zink und Clemens Wergin. Moderation: Denis Scheck

Lesungen:
-13. März, 11 h. »Weiter atmen«, Zsófia Bán. Moderation: Mirko Schwanitz
-14. März, 11 h. »Solenoid«, Mircea Cărtărescu. Moderation: Ernest Wichner

(IV) PROSA PROGNOSEN 2020
13. März, 15 – 17 h, Konferenzraum, Messehalle 5

Im Rahmen der Veranstaltung Prosa Prognosen präsentiert das LCB gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse die Stipendiat·innen der Autorenwerkstatt Prosa 2019: Kristin Altmann, Anke Dörsam, Gertje Graef, Christian Mitzenmacher, Sarah Elena Müller, Marlen Pelny, Andrej Schulz, Philipp Sommer, Harrie Tosch und Beliban zu Stolberg werden von Antje Rávik Strubel und Thorsten Dönges vorgestellt. Zur Veranstaltung liegt das neue Heft der Zeitschrift »Sprache im technischen Zeitalter« vor, in dem Auszüge aus den Manuskripten aller Teilnehmer·innen nachzulesen sind.

(V) PREIS DER LEIPZIGER BUCHMESSE
13. März 2019, 12 h
ARTE-Stand, Glashalle, Empore, Stand 11

Der Juryvorsitzende Jens Bisky im Gespräch mit den vortags gekürten Preisträger·innen. In Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse und ARTE.

(VI) PREIS DER LITERATURHÄUSER 2020: Marlene Streeruwitz
Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2020 der österreichischen Autorin und Regisseurin Marlene Streeruwitz. Der Preis wird am 13. März 2020 um 10 Uhr im Rahmen einer Veranstaltung am Blauen Sofa auf der Leipziger Buchmesse verliehen. Am 14. März 2020, 13.00 Uhr, (ARTE-Stand, Glashalle) ist die Preisträgerin im Gespräch mit Tomas Friedmann, Literaturhaus Salzburg, zu erleben.

Das LCB auf der Leipziger Buchmesse 2020

Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

Das LCB auf der Leipziger Buchmesse 2020

360