LCB

Archiv

Veranstaltungen (1)

Beiträge (1)

2020

Dezember

Viktoriya Stukalenko empfiehlt

Viktoriya Stukalenko empfiehlt

LeselampeBevor Leonid Kapitelman als „Wiedergutmachungsjude“ mit seiner Familie nach Deutschland immigrierte, hatte er zwei Drittel seines Lebens in Kiew verbracht. Die unterschiedlichen Herkunfts- und Lebensräume zwischen Ost und West verursachen beim Vater die auf paradoxe Weise einander ausschließenden Geisteshaltungen. Sein Sohn Dima sehnt sich nach „einem unverstellten Blick“ auf seinen „enigmatischen“ Vater und überredet ihn, gemeinsam eine Reise nach Israel zu unternehmen — eine Reise in die Familiengeschichte und zu sich selbst. Dimitrij Kapitelmans Roman »Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters« (Hanser Berlin, 2016) ist der heutige Lesetipp der Übersetzerin und ehemaligen LCB-Volontärin Viktoriya Stukalenko:zur Leselampe…

360