LCB

Archiv

Veranstaltungen (3)

Projekte (1)

Beiträge (3)

2021

November

Wo bitte geht’s nach Xin Da Ya?

VeranstaltungIrrfahrten auf dem Weg zur interkulturellen Übersetzung. Antrittsvorlesung der August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessorin für Poetik der Übersetzung, Karin BetzMehr…

August

Über die Kinetik von Namen, Körpern und Kulturen 2 ─ TOLEDO-Journal von Karin Betz

TOLEDO-JournalJin Yong (1924-2018) ist einer der meistgelesenen Schriftsteller der Welt. Von Karin Betz aus dem Chinesischen übersetzt erscheint sein bekanntestes Werk, Die Legende der Adlerkrieger, erstmals auf Deutsch. Ein episches Werk, das neben einer atemlosen, abenteuerlichen Geschichte aus einer sehr eigenen Welt von Kungfukämpfern eine große Fülle von lebendigem Wissen zu chinesischer Geschichte, Philosophie, Dichtkunst, oder Geografie und natürlich Kampfkunst vermittelt. In ihrem TOLEDO-Journal Über die Kinetik von Namen, Körpern und Kulturen 2. Ein dynamisches Journal zur Übersetzung des Romans »Der Schwur der Adlerkrieger« zum gerade erschienenen Band 2 (Heyne, 2021) schreibt Karin Betz über Kampfkunst und Kochkunst, Kalligrafie und Konfuzianismus, die Lehre der Fünf Elemente und Schwimmen als integraler Bestandteil des Mao-Kults.Zum TOLEDO-Journal …

2020

Oktober

»Über die Kinetik von Namen, Körpern und Kulturen«

TOLEDO-JournalEINBLICK IN DEN MASCHINENRAUM DES ÜBERSETZENS II: »Dieses Journal soll einladen, munter durch den Wald der Kampfkunst, vom dreizehnten Jahrhundert in das zwanzigste, vom wasserreichen Süden in den kargen Norden, durch die Bedeutungsebenen einzelner Schriftzeichen und nicht zuletzt von der Recherche zur fertigen Übersetzung zu springen.« Karin Betz über ihr TOLEDO-Journal zur Übersetzung von Jin Yongs „Die Legende der Adlerkrieger“, ein Roman, der auch als der chinesische Der Herr der Ringe bezeichnet wird.zum Journal

360