Archiv

Veranstaltungen (2)

Projekte (2)

Ausstellungen (2)

Hausgäste (5)

2010

Manuel Pereira

Brüssel, Belgien

Manuel Pereira, 1965 in Porto geboren, lebt seit 1992 in Belgien, wo er Regie am Institut National des
Arts du Spectacle INSAS in Brüssel studierte und seither als Autor und Regisseur arbeitet. Er organisiert Schreibwerkstätten für Obdachlose und begleitet Literaturprojekte für Behinderte. Sein Stil entspricht einer »Art brut«. Während eines ersten Stipendiums im LCB beendete er sein Werk »Permafrost« und verfasste eine Auftragsarbeit für die Schaubühne. Pereira ist Stipendiat des Ministeriums der Föderation Wallonie-Brüssel.

mehr…

1999

Manuel Karasek

Fulda, Deutschland

Manuel Karasek, 1967 in Stuttgart geboren, wuchs in Hamburg und Caracas (Venezuela) auf und studierte Iberoromanistik. 1995 erschien sein Erzählband »El Tigre« in der Edition Klaus Isele, für den ihm 1995 der Literatur-Förderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung zuerkannt wurde. Manuel Karasek ist als freier Journalist in Fulda tätig und arbeitet derzeit an der Fertigstellung eines Romans.

mehr…

2010

Georgi Gospodinov

Sofia, Bulgarien

Georgi Gospodinov wurde 1968 in Jambol/Bulgarien geboren. Er debütierte 1992 als Lyriker. International bekannt wurde er mit seinem »Natürlichen Roman« (aus dem Bulgarischen von Alexander Sitzmann, Droschl Verlag 2007). Soeben erschien sein Gedichtband »Kleines morgendliches Verbrechen« im Droschl Verlag. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

mehr…

2016

Manuel Niedermeier

Wien, Österreich

Manuel Niedermeier wurde 1984 in Regensburg geboren, wo er ein Studium der Germanistik und der vergleichenden Sprachwissenschaften abschloss. 2014 erschien sein Roman »Durch frühen Morgennebel” im Verlag C.H. Beck. Er erhielt das LCB-Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats.

mehr…

2009

Georgi Tenev

Sofia, Bulgarien

Der 1969 in Sofia geborene Schriftsteller und Dramaturg hat bisher Prosa- und Theatertexte und zwei Romane veröffentlicht. Er nimmt teil am »Literarischen Tandem« der Stiftung Brandenburger Tor.

mehr…

Beiträge (4)

2020

April

Manuel Niedermeier empfiehlt

Manuel Niedermeier empfiehlt

Leselampe Extra#12 auf literaturport.de: Manuel Niedermeier empfiehlt in diesen isolierten Wochen ›armchair travelling‹ und »Das Paradies meines Nachbarn« von Nava Ebrahimi (btb, München 2020): „Was Nava Ebrahimis Roman auszeichnet, sind die Figuren, nein, die Menschen. […] Es würde mich nicht wundern, wenn sie mir demnächst beim Spazieren auf der Straße begegnen würden; und dann würde ich sie fragen – natürlich vorerst mit zwei Metern Sicherheitsabstand – wie es ihnen ergangen ist nach ihrem Abenteuer in Dubai, denn aufgehört zu leben, das haben sie nach dem letzten Satz von »Das Paradies meines Nachbarn« nicht.“Zur Leselampe ...

März

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

2019

September

2003

Juli

360