Archiv

Veranstaltungen (1)

Beiträge (1)

2020

Mai

Andreas Lehmann empfiehlt

Andreas Lehmann empfiehlt

Leselampe Extra#39 via Literaturport: Ein Siebzehnjähriger wächst in einem der besten Internate der Ostküste Amerikas heran. In dieser Schule gilt Herkunft, Leistung und Haltung – aber der Erzähler stammt aus einfachen Verhältnissen und versucht, sich anzupassen, fühlt eine tiefe Unverbundenheit. Nachdem er einen plagiierten Text für einen Schreibwettbewerb einreicht, wird er der Schule verwiesen. Tobias Wolffs »Alte Schule« (Berlin Verlag, 2005) ist der heutige Lesetipp von Andreas Lehmann: »Dass dem Erzähler ausgerechnet mit der Abschrift einer bereits vorhandenen Erzählung ein vorübergehender Selbstfindungstriumph gelingt, ist eine typische ironische Volte dieses Romans, denn das führt zwar zum Eklat und ist ein schmerzhaftes Bildungserlebnis des jungen Mannes, aber es zeigt eben auch, dass Literatur tatsächlich fremde Geschichten als unsere eigenen erkennbar machen kann, dass wir uns selbst entdecken können in ihr.«Zur Leselampe ...

360