LCB

Linien

Fabian Saul

Linien

I. STARS
1976 singt Nina Simone beim Jazz-Festival in Montreux den Song »Stars« von Janis Ian. Der Text scheint ihre eigene Situation zu spiegeln, immer wieder fügt sie eigene Sätze, Kommentare hinzu. Doch irgendwann verweigert sie die Geschichte, die das Lied erzählt. Vielleicht weil sie den Text vergessen hat – doch es ist mehr als das: Sie spricht davon, dass sie eine Geschichte erzählen soll. Vom Verhältnis zum Publikum, das auf diese Geschichte wartet. Und sie verweigert die Erzählung. Das Lied verschiebt seine eigene Fortsetzung und geht irgendwann im nächsten Lied auf ohne beendet worden zu sein. Die Sängerin hat sich der Gewalt des Plots widersetzt.

II. LOOP
Am Morgen des 11. September 2001 beendet William Basinski die Aufnahmen zu seinem Album »Disintegrated Loops«. Die Aufnahmen bestehen aus Bandschleifen, die sich bei jedem Durchlauf durch den Bandkopf allmählich verschlechtern. Sie entstehen beim Versuch alte Tapes aus den 80er-Jahren zu digitalisieren. Das Album erzählt ihren Zerfall, über 63 Minuten und 35 Sekunden. Future Islands singen: Pressing play on this old tape was a bad move /Reduced to hiss, some record I loved / Some record I’ve missed, just static, an absence.

III. TROCADÉRO
Trocadéro, hast du geflüstert, und dabei mit deinen Armen ausgeholt, zwei flache Stufen, dann ging es bergab. Den ganzen Nachmittag warten wir so und die Sonne scheint durch den Sahara-Sand, von dem die Zeitungen schreiben. Der speckige Stein liegt kalt an unseren Rücken. Du sagst, dass du immerzu daran denken musst, wie ich einschlafe und mich im Schlaf zur Seite drehe und in die Tiefe falle, da wo die Brunnen keine Wasser tragen und wir nicht sitzen, weil die Zeit zu weinen erst viel später kommen sollte. Zerschellen würde man, sagst du, und ich denke an Muschelkalk, aus dem die finsteren Täler gemacht sind.

IV. ROMA
Im Film »Roma« werden bei Arbeiten an der Metro Fresken gefunden. Durch ein Loch in der Wand klettern die Arbeitenden in diesen Zwischenraum, in dem sich ein altes Haus erhalten hat. Doch die Luft zerstört die Fresken sofort. Sie zeigen sich, indem sie sich auslöschen.

V. DAS ENDE DER LINIE
Wir verlassen das Haus und gehen zur Straße. An der Bushaltestelle steht: The end of the line. Wir gehen an einem Auto vorüber, das am Straßenrand steht. Im Fenster eine Handynummer: for sale. Du sagst: I can already see a lot of memories in this car.

 


 

Woraus besteht die Gegenwartsliteratur? Unsere Reihe im Rahmen von »Neustart Kultur« fragt: Woraus ist die deutschsprachige Gegenwartsliteratur gemacht, aus welchen Materialien, Gegenständen und Ideen besteht sie, aus welchen Stoffen gewinnen Texte heute ihre Kraft? Mehr Infos zur Veranstaltungsreihe hier.

Dieser ›Stoff‹ ist Teil von »Stoffe: Flanieren durch Psychogeographien«.

Materialsammlung »Stoffe«

Linien
360