LCB

Die Position

Matthias Jügler

Die Position

Lange Zeit war mir das, was mit der Wende zu Ende ging, ziemlich egal. Es hatte, so glaubte ich zumindest, einfach nichts mit mir zu tun – ich spielte Game Boy, ich trank Coke, trug irgendwann Baggy Pants und ging sprühen. Die DDR war Geschichte. Und deshalb interessierte sie mich nicht.

Vor ungefähr zehn Jahren änderte sich das. Ich war mit einer Freundin in einem kleinen Antiquitätenladen in Halle, ein Laden, in den ich oft und gerne ging, weil ich den Verkäufer so mochte, weil er so charismatisch war, so lustig und auf eine bauernschlaue Art eloquent. Als wir den Laden verließen, sagte meine Freundin: »Der Verkäufer von eben – das war übrigens der IM meines Vaters.« Auf einmal wurde mir klar, woran ich all die Jahre zuvor nicht gedacht hatte. Die SED-Diktatur ist Geschichte, aber all die, die halfen, dass Menschen drangsaliert und Lebensläufe zerstört wurden, sind da, nach wie vor.

Es ist bequem in Schubladen zu denken: Es gibt Gut und es gibt Böse, es gibt Opfer und es gibt Täter. Aber offensichtlich war der IM, den ich seit Jahren mochte, nicht so einfach zuzuordnen.

Seitdem lässt mich dieses Thema nicht mehr los. Wie hätte ich mich verhalten, wenn mich irgendwann mal ein Stasi-Mitarbeiter angesprochen hätte? Verweigern – und vielleicht nicht studieren dürfen? Mitmachen – aber mit dem festen Willen, nur Unwesentliches weiterzugeben?

Verrat, Verlust, Versöhnung – diesen Themen versuche ich mich schreibend anzunähern. Und jedes Mal, wenn ich mich in einen Fall von damals hineindenke und -schreibe, hilft es mir, meine eigene Position dazu zu finden. Auch wenn ich die Fragen, die ich habe, wohl nie endgültig werde klären können.

 


 

Woraus besteht die Gegenwartsliteratur? Unsere Reihe im Rahmen von »Neustart Kultur« fragt: Woraus ist die deutschsprachige Gegenwartsliteratur gemacht, aus welchen Materialien, Gegenständen und Ideen besteht sie, aus welchen Stoffen gewinnen Texte heute ihre Kraft? Mehr Infos zur Veranstaltungsreihe hier.

Dieser »Stoff« ist Teil von »Stoffe: Ostdeutsche Kindheiten«.

Materialsammlung »Stoffe«

Die Position
360