Archiv

Veranstaltungen (1)

Beiträge (2)

2020

Mai

März

Johanna Steiner empfiehlt

Johanna Steiner empfiehlt

Leselampe Extra#9 auf literaturport.de: Was lesen LCB-Mitarbeiter·innen eigentlich in Zeiten der Heimarbeit und Corontäne? Johanna Steiner, Redakteurin von dichterlesen.netvoller Begeisterung die autofiktionalen »Erinnerungen eines Mädchens« von Annie Ernaux (aus dem Französischen von Sonja Finck, Suhrkamp, 2018): „Was mich an diesem Buch mit Abstand am meisten beeindruckt, ist die Schonungslosigkeit der Autorin sich selbst gegenüber; eine Schonungslosigkeit, die an keiner Stelle in Selbsthass oder Rechtfertigungsfloskeln kippt. In der Zeit, über die Ernaux schreibt, war sie jung, sie hatte eben nicht die Weisheit mit dem berühmten Löffel gefressen, sie war naiv, unerfahren, unsicher und ein bisschen überheblich. Alles, was Ernaux mit diesem Text wollte, ist, dieses Mädchen zu verstehen – nicht mehr und nicht weniger. Großartig.“Zur Leselampe ...

360