Archiv

Veranstaltungen (2)

Projekte (2)

Ausstellungen (2)

Hausgäste (4)

2019

Mai

Donat Blum

Kilchberg, Deutschland

Donat Blum, geboren 1986 in Schaffhausen, hat am Schweizerischen und Deutschen Literaturinstitut studiert. Im August 2018 ist sein Debütroman »OPOE« bei Ullstein fünf erschienen, mit dem er u .a. ans European First Novel Festival nach Budapest eingeladen wurde. Er ist Initiator und Mit-Herausgeber der ersten und einzigen queeren Literaturzeitschrift im deutschsprachigen Raum »Glitter – die Gala der Literaturzeitschriften«. Durch das Veranstalten verschiedener öffentlicher Textwerkstätten möchte er den literarischen Diskurs vertiefen und befördern. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Pro Helvetia.

mehr…

2013

Iulia Dondorici

Berlin / Bukarest, Deutschland / Rumänien

Iulia Dondorici, 1979 geboren, studierte Rumänische und Englische Philologie in Bukarest und Berlin und ist als Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin tätig. Sie übersetzt zeitgenössische deutschsprachige Literatur ins Rumänische, wie z. B. den Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan »Herzzeit«. Iulia Dondorici erhielt das Arbeitsstipendium für Übersetzer der Robert Bosch Stiftung.

mehr…

2011

Donata Rigg

Hamburg, Deutschland

Donata Rigg, 1976 in Konstanz geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Neben ihrer Arbeit als Regieassistentin und Dramaturgin veröffentlichte sie Texte in Zeitschriften und Anthologien. 2010 erschien ihr erster Roman »Weiße Sonntage« bei mairisch. Donata Rigg erhielt das LCB-Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats.

mehr…

2015

Gerard Donavan

New York, USA

Gerard Donavan, geboren 1959 in Irland, lebt in New York. Er veröffentlichte bislang Gedichtbände, Kurzgeschichten und vier Romane, darunter der in die »Longlist« des Man Booker Prize aufgenommene Roman »Schopenhauer’s Telescope«. »Winter In Maine« wurde zum Buch des Jahres 2008 des englischen »The Guardian« gewählt. Mit freundlicher Unterstützung von Ireland Literature Exchange.

mehr…

Beiträge (5)

2020

Juni

Donat Blum empfiehlt

Donat Blum empfiehlt

Leselampe Extra#47 via Literaturport: Autor und Veranstalter Donat Blum plädiert für ein Buch, das »gleichzeitig Emanzipationsakt, politisch, Reportage und Gedichtband« ist: »Auf Erden sind wir kurz grandios« von Ocean Vuong (aus dem Englischen von Anne-Kristin Mittag, Hanser 2019). »Ein Buch, das sich aus vielen Gründen zu lesen lohnt, aber vor allem wegen den zwei bahnbrechendsten Sexszenen, die mir in den letzten Jahren untergekommen sind […] Vuong versteht es auf beeindruckende Weise, die Ambivalenz von verinnerlichter Abwertung der eigenen Sexualität und dem Hochgefühl der Verschmelzung zu fassen.«Zur Leselampe ...

April

weiter lesen – das LCB im rbb

weiter lesen – das LCB im rbb

Veranstaltung»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Die Podcasts basieren auf dem geplanten Programm im LCB. Sie laufen jeden Donnerstag und Samstag um 19h04 auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.Zum gesamten Programm...

März

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

2018

November

Wörter schlafen nicht: Donnerstag 29. November

Eröffnung: Durs Grünbein
Es diskutieren: Lukas Bärfuss (Pygmäe), Marcel Beyer (Hooliganmoral), Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Rechtsstaat), Christina von Braun (Identität)
Performance: Jörg Piringer

Eintritt 8 € / 5 €

Skizzenblog (1)

2019

Mai

History’s Broken Mirror

17. Mai 2019

History’s Broken Mirror

Text von Monageng Motshabi
Im Rahmen des Schreiblabors »Out of Sight« verfolgen vier Theaterautor ·innen die Fragen: Wer entscheidet, was unsichtbar gemacht und was in Vergessenheit gedrängt wird? Welche gesellschaftlichen Gruppen und Vorstellungen, welche Körper werden unterschlagen? Und welche Realitäten und Geschichten zeigen sich dort, wo das Leben und Handeln bewusst im Verborgenen gehalten wird? Hier lesen sie den Text von Monageng Motshabi, den er während des Labors verfasst hat.
Mehr…

360