LCB

Archiv

Hausgäste (1)

2010

Amrit Mehta

New Delhi, Indien

Amrit Mehta, geb. 1946, gibt eine indische Literaturzeitschrift heraus (www.saarsansaar.com) und übersetzt deutsche Literatur ins Hindi, u. a. Günter Grass, Franz Hohler, Robert Menasse und elfriede Jelinek. Amrit Mehta erhielt ein Stipendium der Robert Bosch Stiftung.

mehr…

Beiträge (1)

2021

Februar

Amrit Mehta empfiehlt

Amrit Mehta empfiehlt

LeselampeFür seinen Roman über das Projekt des politischen Zusammenschlusses Europas im Kontext der jüngsten Geschichte des Kontinents wurde Robert Menasse 2017 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. »Die Hauptstadt« (Suhrkamp, 2017) spannt einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen.

Amrit Mehta ist Übersetzer, Herausgeber und Veranstalter aus Neu-Delhi. Bis heute hat et 96 Bücher aus dem Deutschen übersetzt und zahlreiche Lesungen deutschsprachiger Autor·innen organisiert. In der heutigen Leselampe empfiehlt er Menasses Roman, den er ins Hindi übertragen hat:zur Leselampe

360