Leïla Slimani und Elsa Dorlin

Weltempfang digital: Rassismus, Sex und Kolonialismus

Eine aktuelle Debatte über europäische Grenzen hinaus
IM LIVESTREAM
Leïla Slimani und Elsa Dorlin
Moderation: Regina Keil-Sagawe 

Welche Beziehungen bestehen zwischen Rassismus, Geschlecht und Kolonisierung? Der Austausch zwischen zwei Spezialistinnen, der mit dem „Prix-Goncourt“ ausgezeichneten Schriftstellerin Leïla Slimani und der Philosophin „der Muskeln“ Elsa Dorlin, bietet die Möglichkeit, tiefer in die Geschichte einzutauchen – und gleichzeitig die Realitäten unserer heutigen Gesellschaften besser zu verstehen.

Der Livestream wird ebenfalls auf Englisch und Französisch übertragen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Weltempfangs. Die diesjährige, erste digitale Ausgabe des Weltempfangs – die gesellschaftspolitische Bühne der Frankfurter Buchmesse – steht unter dem Motto „Europa – Kulturen verbinden“. Auf der Agenda stehen hochaktuelle Themen, wie z.B. die Rolle von Kultur, Literatur und Politik in der Corona-Krise und Debatten um Flucht, Migration und Rassismus. An jedem Tag der Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) finden digitale Weltempfang-Veranstaltungen statt, die im Livestream übertragen werden.

Eine Kooperationsveranstaltung der Frankfurter Buchmesse, des Institut français Deutschland, des Institut franco-allemand IFRA und des LCB.

360