Lyrikdebütpreis 2001

Lesung: Corinna Soria
Laudatio: Adolf Endler

Den Lyrikdebütpreis 2001 des LCB erhält die Wiener Autorin Corinna Soria für ihren Gedichtband »Briefe nach Welfare Island« (Alekto Verlag 2000). Im Rahmen der Preisverleihung stellt der diesjährige Juror Adolf Endler in seiner Laudatio den Band vor, aus dem die Autorin anschließend lesen wird. Der mit 10.000 DM dotierte Preis wird im Turnus von zwei Jahren für ein in diesem Zeitraum erschienenes lyrisches Debüt vergeben und soll den Blick der Öffentlichkeit auf junge deutschsprachige Lyrik lenken, die oft im Schatten der Prosa steht. Erster Preisträger war 1999 der Schweizer Lyriker Armin Senser, der für seinen Band »Großes Erwachen« (Hanser Verlag 1999) ausgezeichnet wurde. Der Lyrikdebütpreis wird von der Kulturstiftung der Deutschen Bank, der Kester-Haeusler-Stiftung und dem Literarischen Colloquium Berlin getragen.

14.09.01

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Adolf Endler, Corinna Soria

Teilen

360