Kafka’s Voices

Lesung: Mark Harman und Breon Mitchell
Einführung: Helmut Frielinghaus

Zwei amerikanische Literaturwissenschaftler und Übersetzer, Mark Harman (Lancaster, Pennsylvania, zur Zeit Fellow in der American Academy Berlin) und Breon Mitchell (Bloomington, Indiana) sprechen über ihre neuen, bei Schocken Books, New York, veröffentlichten Kafka-Übersetzungen. Am Beispiel deutsch und englisch vorgetragener Passagen aus »Der Proceß« / »The Trial« und »Das Schloß« / »The Castle« führen sie vor, wie in ihren Übersetzungen die verschiedenen Stimmen Kafkas auf Englisch klingen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines vom Berliner Senat geförderten Übersetzerseminars – »Am Beispiel amerikanischer Übersetzungen« – statt, bei dem deutschsprachige Übersetzer drei Tage lang amerikanischen Kollegen beim Übertragen deutscher Literatur (Bachmann, Grass, Kafka, Schlink) über die Schulter sehen.

23.02.01

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Breon Mitchell, Helmut Frielinghaus, Mark Harman

Teilen

360