American Fiction

Lesung und Vortrag: Raymond Federman
Einführung: Reinhard Krüger

Raymond Federman, der mittlerweile weltberühmte Romancier, Lyriker, Übersetzer und Essayist, wurde 1928 in Paris geboren und kam 1947 in die USA. Zu seinen wichtigsten, stets ambitioniert verspielten und äußerst unterhaltsamen Prosaexperimenten mit zahllosen doppelten Böden zählen »Take it or leave it« (1976) und »Smiles on Washington Square« (1985).

Federman wird zunächst einen kleinen Vortrag mit dem Titel »THE LAST STAND OF LITERATURE (including un petit manifesto intitulé THE REAL BEGINS WHERE THE SPECTACLE STOPS)« halten. Anschließend liest Federman aus neuesten Werken, u.a aus der Neufassung des französischen, 1974 erstmals publizierten Romans »Amer Eldorado« (2001).

Die einführenden Worte spricht Reinhard Krüger (Humboldt-Universität), der das frühe, damals aus verlagstechnischen Gründen eingestampfte Meisterwerk in seiner Schriftenreihe »Romanice« (Weidle Verlag) soeben neu herausgebracht hat.

09.04.01

Montag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Raymond Federman, Reinhard Krüger

Teilen

360