Archiv

Veranstaltungen (16)

Hausgäste (1)

2010

Zsófia Bán

Budapest, Ungarn

Zsófia Bán wurde 1957 in Rio de Janeiro geboren und wuchs in Brasilien und Ungarn auf. Sie lebt und arbeitet in Budapest als Schriftstellerin, Literaturhistorikerin und Kritikerin sowie als Lehrbeauftragte für Amerikanistik an der Eötvös Loránd Universität. Bán veröffentlichte u. a. den Kurzgeschichtenband »Night School: A reader for Adults« (2007), der mit dem Attila József Preis für Literatur prämiert wurde. Für ihr Buch »Test Packing« (2008), eine Sammlung von Essays, Rezensionen, Memoiren und Reisebetrachtungen, wurde sie im vergangenen Jahr mit dem Palladium Preis ausgezeichnet. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

mehr…

Beiträge (5)

2020

Juli

Queer*East – Panel II: Literatur und Aktivismus | 2018

Queer*East – Panel II: Literatur und Aktivismus | 2018

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #58: Was bedeutet es heute, in Polen, Bosnien oder Russland ein queeres Leben zu führen? Wo und wie gestaltet sich dieses Leben im Spannungsfeld von Internet und Zensur? Wie hat sich Kunst, die sich mit queeren Themen beschäftigt, in den Ländern Mittel- und Osteuropas in den letzten Jahren entwickelt? Und wenn autoritäre Macht andere Lebensformen an den Rand der Gesellschaft drängen will: Haben Kunst und Literatur dann eine besondere Verantwortung und Aufgabe? Über den Zusammenhang von Literatur und Aktivismus, über Zensur und Gesten des Widerstands diskutierten Zsófia Bán, Jacek Dehnel, Uladzislaŭ Ivanoŭ, Davit Gabunia, Ebru Celkan, Johannes Kram, Marie Feryna und Karol Radziszewski im Rahmen des Queer*East Festivals.

Zu allen Hörtipps oderdirekt zum Podcast...

Mai

Zsófia Bán | Ungarn

Zsófia Bán | Ungarn

LCB diplomatique»Gedenkboje« […] Wie viele Menschen, die in Budapest leben, gehe ich gern entlang der Donau spazieren. So auch vor zwei Tagen. Dabei fiel mir etwas im Fluss auf, dass ich vorher noch nicht gesehen hatte. […]Mehr…

April

weiter lesen – das LCB im rbb

weiter lesen – das LCB im rbb

Veranstaltung»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Die Podcasts basieren auf dem geplanten Programm im LCB. Sie laufen jeden Donnerstag und Samstag um 19h04 auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.Zum gesamten Programm...

März

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

Februar

Das LCB auf der Leipziger Buchmesse 2020

Das LCB auf der Leipziger Buchmesse 2020

HinweisDas LCB präsentiert neue Bücher und Filme, die im Rahmen des Grenzgänger-Programms gefördert wurden, lädt ein ins Übersetzerzentrum, zu Lesungen und Podiumsdiskussionen »Im Brennpunkt«, zur Präsentation der Autorenwerkstatt 2019 und zur Verleihung des Preises der Literaturhäuser 2020 an Marlene Streeruwitz.Mehr…

360