LCB

Archiv

Veranstaltungen (6)

Hausgäste (1)

2023

April

Jon Cho-Polizzi

Ann Arbor, Amerika

Jon Cho-Polizzi, 1985 geboren, ist Assistant Professor of German an der University of Michigan und literarischer Übersetzer. Ins Englische übersetzte er u. a. Werke von Fatma Aydemir, Sharon Dodua Otoo, Max Czollek und Ilija Trojanow. Er erhielt ein Aufenthaltsstipendium des TOLEDO-Programms.

mehr…

Beiträge (4)

2021

Juni

Wer spricht?

VeranstaltungLiteraturübersetzung zwischen kolonialem Erbe und Political Correctness: Übersetzertag des Deutschen Übersetzerfonds mit René Aguigah, Pieke Biermann, Eva Bonné, Christian Jakob, Claudia Hamm, Marion Kraft, Michael Kegler, Patricia Klobusiczky, Verena Lueken, Andreas Nohl, Hans-Christian Oeser, Sharon Dodua Otoo, Mithu Sanyal, Beate Thill und Charlotte Wiedemann
Konzept: Miriam Mandelkow und Nina Thielicke
Digitaler Büchertisch
mit Literaturliste.
Mehr…

Mai

Sharon Dodua Otoo © Sebastian Wenzel

Adas Raum | 2021

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #91: Ada ist nicht eine, sondern viele Frauen: ihre Geschichte erstreckt sich über Jahrhunderte, und ihre Reise berührt die verschiedensten Lebenswelten: 1459 ist Ada Mutter im westafrikanischen Totope, 1848 wird sie in London Computer-Pionierin, 1945 zur Prostituierten in einem KZ, und 2019 ist sie eine junge Schwangere auf dem Berliner Wohnungsmarkt. Sie alle sind Ada, eine Ada in stetiger Verwandlung begriffen. In einer bildreichen Sprache und mit erzählerischer Kraft, Empathie und mit Humor zeichnet Sharon Dodua Otoo in ihrem Debütroman »Adas Raum« (S. Fischer, 2021) ein überraschendes Bild davon, was es bedeutet, eine Frau zu sein – und lädt uns ein, Perspektiven und Erfahrungen neu zu denken und zu bewerten. Eine Veranstaltung aus dem Literaturhaus Stuttgart.

Zum PodcastZu allen Hörtipps...

2020

März

frisch aus dem Archiv pink

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

2019

Dezember

Über Toni Morrisons Lebenswerk

VeranstaltungAus dem LCB-Archiv: Toni Morrison im Juni 1991, aufgenommen von Renate von Mangoldt. Am 5. August dieses Jahres ist die Literaturnobelpreisträgerin gestorben. Kurz zuvor lief der Dokumentarfilm »Toni Morrison: The Pieces I Am« in den US-amerikanischen Kinos an. Das LCB führt ihn am 10. Dezember 2019 zum ersten Mal in Deutschland öffentlich auf. Im Anschluss möchten wir uns gemeinsam mit der Autorin und Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo und der Übersetzerin für englischsprachige afrodiasporische Literatur, Mirjam Nuenning, an Toni Morrison und ihr Lebenswerk erinnern.Mehr…

Skizzenblog (1)

2021

Oktober

360