Archiv

Veranstaltungen (22)

Hausgäste (2)

2012

Paola del Zoppo

Bracciano, Italien

Paola del Zoppo, geb. 1975, arbeitet derzeit an einem Forschungsprojekt über italienische Übersetzungen deutscher Literatur des 20. Jahrhunderts. Sie übersetzte literarische Werke aus dem Englischen und Deutschen, u. a. von Heinz Czechowski, Gwyneth Lewis, Lutz Seiler oder Birgit Vanderbeke. Paola del Zoppo erhielt ein Arbeitsstipendium für Übersetzer der Robert Bosch Stiftung.

mehr…

2004

Laurynas Katkus

Vilnius, Litauen

Laurynas Katkus, 1972 geboren, lebt als Lyriker und Übersetzer in Vilnius. Er studierte Lituanistik und Komparatistik in Vilnius und Leipzig. 1998 debütierte er mit dem Gedichtband »Balsai, rašteliai« (»Stimmen, Zettel«). Seine Gedichte wurden ins Englische, Deutsche, Slowenische, Polnische und Lettische übersetzt. Auf Deutsch erschien zuletzt der Band »Tauchstunden« (Edition Erata, 2003). Er selbst übersetzte u. a. Lutz Seiler, Peter Handke, Gottfried Benn, e.e.cummings und Susan Sontag ins Litauische. Mit freundlicher Unterstützung durch das Auswärtige Amt.

mehr…

Beiträge (5)

2020

Juli

Studio LCB: Lutz Seiler mit »Stern 111« | 2020

Studio LCB: Lutz Seiler mit »Stern 111« | 2020

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv # 60: Die Eltern des Haupthelden Carl streifen nur zwei Tage nach dem 9. November 1989 ihr altes Leben ab und verlassen Deutschland, um einem lang gehegten Geheimnis auf die Spur zu kommen. Carl schlingert durch das Nachwende-Berlin und gehört schon bald zu einer Gruppe, die das undefinierte Terrain des Ostens auf ihre Weise zu beherrschen versucht. Lutz Seiler legt mit »Stern 111« (Suhrkamp Verlag) seinen zweiten Roman vor. Über die deutsch-deutschen Umbrüche diskutierte der Autor im Studio LCB mit der Schriftstellerin Judith Schalansky und dem Literaturkritiker und Feuilletonredakteur der FAZ, Jan Wiele.

Zu allen Hörtipps oderdirekt zum Podcast...

März

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

Preis der Leipziger Buchmesse 2020

Preis der Leipziger Buchmesse 2020

FörderungDie Preisträger·innen stehen fest: Lutz Seiler, Bettina Hitzer und Pieke Biermann erhalten den Preis der Leipziger Buchmesse 2020! Wir gratulieren herzlich.Mehr…

Februar

2003

Juli

Seiten (2)

Studio LCB: Lutz Seiler mit »Stern 111« | 2020

Studio LCB: Lutz Seiler mit »Stern 111« | 2020

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv # 60: Die Eltern des Haupthelden Carl streifen nur zwei Tage nach dem 9. November 1989 ihr altes Leben ab und verlassen Deutschland, um einem lang gehegten Geheimnis auf die Spur zu kommen. Carl schlingert durch das Nachwende-Berlin und gehört schon bald zu einer Gruppe, die das undefinierte Terrain des Ostens auf ihre Weise zu beherrschen versucht. Lutz Seiler legt mit »Stern 111« (Suhrkamp Verlag) seinen zweiten Roman vor. Über die deutsch-deutschen Umbrüche diskutierte der Autor im Studio LCB mit der Schriftstellerin Judith Schalansky und dem Literaturkritiker und Feuilletonredakteur der FAZ, Jan Wiele.

Zu allen Hörtipps oderdirekt zum Podcast...

360