Archiv

Veranstaltungen (8)

Hausgäste (12)

2017

Mai

Tong Yali

Taipeh, Taiwan

Tong Yali, geboren 1978 in Taiwan, ist Autorin der Gedichtbände »Grenzlandsdämmerung« (2010) und »Mondschein, Schlafloser« (2012). Sie übersetzte deutschsprachige Literatur, unter anderem Kafkas Erzählungen und »Die Ausgesperrten« von Elfriede Jelinek. Zurzeit arbeitet sie an der Übersetzung von Christa Wolfs »Der geteilte Himmel«. Gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

mehr…

2015

Aristidh Ristani

Tirana, Albanien

Aristidh Ristani, 1938 geboren, übersetzt französische und deutsche Literatur ins Albanische. Goethe, Maupassant, Zweig, Hesse, Canetti und Christa Wolf hat er den albanischen Lesern zugänglich gemacht. Er erhielt das »Schritte”-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

2013

Fedia Filkova

Sofia, Bulgarien

Fedia Filkova, geb. 1950, ist Lyrikerin und übersetzt deutsche Literatur ins Bulgarische, u. a. Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann und Christa Wolf. Sie erhielt das »Schritte”-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

Stevan Tontic

Sarajevo, Bosnien und Herzegovina

Stevan Tontic, geb.1946 in Sanki Most/Bosnien, ist Autor und Übersetzer deutscher LIteratur, u. a. von Christa Wolf, Uwe Kolbe und Christoph Meckel. Er erhielt ein Schritte-Stipendium der S. Fischer Stiftung für die Arbeit an Übersetzungen der Gedichte Peter Huchels.

mehr…

2011

Ana Jasmina Oseban

Graz, Österreich

Ana Jasmina Oseban, geboren 1978 in Celje (Slowenien), übersetzt deutschsprachige Literatur ins Slowenische, u. a. Christa Wolf, Julia Franck und Thomas Glavinic. Sie erhielt ein »Schritte”-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

Vahidin Preljevic

Sarajevo, Bosnien und Herzegovina

Vahidin Preljevic, 1975 geboren, lehrt deutschsprachige Literatur und Kulturtheorie an der Universität Sarajevo. Neben seinen wissenschaftlichen und essayistischen Arbeiten übersetzte er Novalis, Leo Perutz, Christa Wolf und Daniel Kehlmann ins Bosnische. Er erhielt ein »Schritte”-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

Zhu Liu Hua

Nantong, China

Zhu Liu Hua, 1966 geboren, studierte Germanistik und arbeitet als Übersetzer und Fremdenführer. Seit dem Ende der 80er Jahre übersetzt er Sachbücher, Kinderliteratur und belletristische Gegenwartsliteratur, darunter z. B. Guido Knopp, Daniel Kehlmann und Christa Wolf. 2008 nahm er an der Deutsch-Chinesischen Werkstatt für Literaturübersetzer teil. Zhu Liu Hua erhielt das Arbeitsstipendium für Literaturübersetzer der Robert Bosch Stiftung.  

mehr…

2009

Sdravka Evstatieva

Sofia, Bulgarien

Sdravka Evstatieva, 1962 geboren, ist freiberufliche Übersetzerin und Lehrbeauftragte für Deutsch und Übersetzen an der Neuen Bulgarischen Universität Sofia. Sie übersetzt Belletristik (u. a. Robert Schneider, Christa Wolf, Jan Costin Wagner und Dagmar Geisler), Sachbücher sowie Kinder- und Jugendbücher ins Bulgarische. Sdravka Evstatieva erhielt das Arbeitsstipendium für Übersetzer der Robert Bosch Stiftung.

mehr…

2008

Ilknur Igan

Istanbul, Türkei

Ilknur Igan, geb. 1959, übersetzt niederländische und deutsche Literatur ins Türkische, darunter Romane und Erzählungen von Christa Wolf, Ingo Schulze, Helmut Krausser, Uwe Timm und Inka Parei. Sie erhielt das »Schritte«-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

Sonila Sadikaj

Tirana, Albanien

Sonila Sadikaj, geb. 1978, übersetzte u. a. Texte von Christa Wolf, Siegfried Lenz und Michael Kleeberg ins Albanische. Sie erhielt das »Schritte«-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

2003

Michail Rudnistki

Moskau, Russland

Michail Rudnistki wurde 1945 in Moskau geboren und ist einer der wichtigsten Vermittler deutscher Literatur in Rußland. Er übersetzte u. a. Werke von Kafka, Musil, Grass, Böll, von Christa Wolf und Botho Strauß ins Russische.
Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

mehr…

2000

Ilana Hammerman

Jerusalem, Israel

übersetzt deutsche Literatur ins Hebräische. Nach dem Studium in Paris, Jerusalem und Bielefeld arbeitete sie in mehreren Verlagen als Lektorin, derzeit als Herausgeberin der Reihe «Moderne Prosa« im renommierten Verlag Am Oved.
     Sie übersetzte u. a. Camus, Sarraute, Vargas Llosa, Robert Walser und Christa Wolf ins Hebräische. Derzeit arbeitet sie an der Übertragung von Kafkas Briefen an Felice.

mehr…

Beiträge (3)

2020

September

Das Werk: Christa Wolf | 2006

Das Werk: Christa Wolf | 2006

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #68: Seit Christa Wolf 1961 mit der »Moskauer Novelle« debütierte, ist kein Jahrzehnt vergangen, das nicht von ihren Erzählungen, Romanen, Essays und Tagebuchaufzeichnungen entscheidende Impulse und Denkanstöße empfangen hätte. Bücher wie »Der geteilte Himmel« (1963), »Nachdenken über Christa T.« (1968), »Kindheitsmuster« (1976), »Kassandra« (1983), »Medea: Stimmen« (1996) und »Ein Tag im Jahr« (2003) haben Generationen von Leser·innen geprägt. Im Rahmen der Reihe »Das Werk« las die Autorin eigene Texte, die zentral für ihr Denken und Schreiben waren. Über das Wesen des Schreibens, warum sie in der DDR geblieben ist und ob Literatur heute noch friedensstiftend kann, unterhielt sich Wolf mit Jörg Magenau, dessen 2002 erschienene Christa-Wolf-Biographie Maßstäbe gesetzt hat.zum Podcast

April

Lesung und Podiumsgespräch mit Margarete Mitscherlich und Brigitte Burmeister | 1991

Lesung und Podiumsgespräch mit Margarete Mitscherlich und Brigitte Burmeister | 1991

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #13: Die Veranstaltung mit der Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich und der Schriftstellerin Brigitte Burmeister war als Lesung angekündigt, entwickelte sich jedoch in eine ganz andere Richtung. An jenem Abend im Oktober 1991 wurde gar nicht gelesen, sondern ausschließlich debattiert: über Christa Wolf, den Zusammenbruch des Sozialismus und den Sieg des Kapitalismus. Das Gespräch und die Publikumsbeiträge geben spannende Einblicke in die Atmosphäre der Nachwendezeit. Alle Tipps hier oderdirekt zum Podcast ...

März

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

360